Stasi-Methoden!!!

Im Jahre 2003 verlor ich, durch einen Faustschlag mein linkes Augenlicht und konnte meinen Beruf als Busfahrerin nicht mehr ausüben.

Ein Journalist, der mir seine hilfe anbot, wurde von einer Person mit mehreren Indentitäten, wie (Claud la, Claudia Wolfsspur) mundtot gemacht.

(Claud la, Claudia Wolfsspur): „Es gibt leider viel zu wenige Journalisten die sich trauen wirklich was zu tun. Viele haben selber Angst ihren Job zu verlieren, wenn sie „den Mund zu voll“ nehmen. Sebst freie Journalisten tun sich schwer SOLCHE ARTIKEL dann auch an die Zeitung zu bringen, wenn sie einen fertig haben. Es gibt „Wichtigeres“.

Journalist: Hallo Claudia, Anne hat sich bereits an mich gewandt. Ich benötige von Dir einen zusammenfassenden Bericht, den ich dann in www.news4press.com veröffentlichen werde. Als Journalist sage ich Dir natürlich Quellenschutz zu.

(Clauda la, Claudia Wolfsspur): Es freut mich zu hören, dass es anders geht.

Fakt ist, SIE wollen nicht, dass die „WAHRHEIT“ an die Öffentlichkeit gerät!!!

Kategorie(n): Allgemein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.